Der Druidenstein bei Mäbenberg

Im Mäbenberger Wald zwischen Abenberg und Georgensgmünd, befindet sich der Druidenstein. Dieser auffallende Sandsteinfelsen wurde 1465 erstmals als markantes Flurzeichen “Hohlzeichen” erwähnt. Sagen um den Felsen als Opferplatz keltischer Priester gaben dem Stein im 19. Jahrhundert seinen Namen.

Es ist schon ein sehr beeindruckender Stein – in einer besonderen Umgebung. Man eine geheimnisvolle Stimmung, die ihn umgibt und verstärkt wird das durch eine Art Blutrinne auf der Oberseite des Steins.

» Weitere Informationen, Bilder, Anfahrt

Druidenstein Mäbenberg

Das könnte auch interessant sein:
Übersicht Opfersteine


VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte diese Seite:
Bewertung: 10.0/10 (2 Stimmen)


 
 

Erstellt 29.06.2010 | Letztes Update 14.02.2013 | 1739 Aufrufe