Verschwundene oder zerstörte Viereckschanzen

Durch die Recherche nach neuen Viereckschanzen bin ich im Internet auf Orte gestoßen, die Schanzen gewesen sein sollen/ können, aber (quasi) nicht mehr vorhanden sind. Diese sind auch über Topographische Karten nicht zu finden. Dabei handelt es sich um Orte bei Wettstetten, Warberg, Petershausen, Rott und Wessobrunn. Nähere Informationen versuche ich über die Kreisheimatpfleger oder das Landesamt für Denkmalpflege bekommen, um weiter zu recherchieren.

Fakt ist, dass viele Viereckschanzen nur noch durch Luftbildarchäologie auszuspüren sind, da sie im Laufe der Jahrhunderte verebnet sind oder kultiviert wurden. In den späten 1950er Jahren ging man von knapp 300 bayerischen Viereckschanzen aus, aber ich bin persönlich der Meinung, dass es wohl viele Tausende waren. Die knappe Zahl macht Sinn, wenn es sich bei den Schanzen um Kultstätten gehandelt hätte, aber das ist nicht gesichert. Wenn es landwirtschaftliche Gehöfte gewesen sind, bewegt man sich automatisch auf die hohe Zahl zu. Da aber die Funktion der Viereckschanzen nicht eindeutig erwiesen sind, darf jeder seine eigene Zahl vermuten.

Das könnte auch interessant sein:
Übersicht Kelten-/ Viereckschanzen




 
 
Kategorien: Keltenschanze

Erstellt 14.01.2011 | Letztes Update 03.05.2013 | 1424 Aufrufe