Der Burgstall Rauenwörth

Die als „Castellum Rauenwerde“ urkundlich bezeugte Wasserburg Rauenwörth -das Wort »Wörth« weist auf die Insellage hin- war als Eichstätter Lehen im Besitz des Grafen von Hirschberg. Nach dem Aussterben der Hirschberger fiel die Burg 1304 an das Hochstift Eichstätt. Seitdem wurde die Burg aber wohl nicht mehr genutzt, so dass sie verfiel. Archäologische Grabungen im Jahre 1987 ergaben, dass die Burg ausweislich der Keramikfunde, möglicherweise schon im 12. Jahrhundert bestand.

» Weitere Informationen, Bilder, Anfahrt

Burgstall Rauenwörth

Das könnte auch interessant sein:
Ausflugstipp „Burgentour rund um Arnsberg
Übersicht Burgen




 
 
Kategorien: Burgen/ Schlösser

Erstellt 16.03.2011 | Letztes Update 15.02.2013 | 1736 Aufrufe