Die Mammuthöhle Buchenhüll

Mammuthöhle Buchenhüll Im Sommer 1911 wurde nahe Buchenhüll an der Ostseite einer Juradolomitkuppe unterhalb des Plateaurandes von Förster Häußler ein Höhleneingang entdeckt. Der etwa 1 Meter hohe und breite Eingang war im Jungholz kaum sichtbar. Im Inneren aber war die Höhle etwa 25 Meter lang, bis zu 5 Meter breit und 3 – 4 Meter hoch. Die dort gefundenen Skelette von Edelhirsch, Rentier, Hyäne und Mammut, außerdem noch Reste von Nashorn. Riesenhirsch, Bison. Pferd und Wolf weisen darauf hin, dass die Tiere wahrscheinlich während der Weichsl-/ Würm-Kaltzeit (etwa 50000 v. Chr.) lebten.

Ein toller und ruhiger Ort, dort im Buchhüller Tal. Die etwas versteckt liegende (aber ausgeschilderte) Höhle hat schon ein besonderes Flair. Beim Betrachten des Innenraumes und dank der Ruhe dieses Platzes kann man praktisch eine Reise in der Zeit zurück machen.

» Weitere Informationen, Bilder, Anfahrt

Das könnte auch interessant sein:
Übersicht „Höhlen“




 
 
Kategorien: Höhlen

Erstellt 02.09.2011 | Letztes Update 15.02.2013 | 2165 Aufrufe