Ausflugstipp: Kraftvolle Orte zwischen Beilngries und Mühlhausen

Wer eine kleine Tour mit beeindruckenden Orten machen möchte, ist mit der Gegend zwischen Beilngries und Mühlhausen bestens bedient. Nicht sehr weit von einander entfernt, finden sich einige geschichtlich und geologisch sehr interessante Ort, die jeden Besucher beeindrucken werden.

Wodansburg im März 2011 Den Anfang dieser Tour macht die Wodansburg über Beilngries. Sie befindet sich auf 485 m Höhe und soll der Erzählung nach eine altgermanische Opfer- und Wallstätte (Richtstätte) gewesen sein. Der Verschönerungsverein Beilngries errichtete 1901 auf dem Bergvorsprung aus den Überresten einen Obelisken als Denkmal. Dieser Platz ist beeindruckend, weil es dort eine Vielzahl an Wasseradern gibt, die jeweils gut beschildert sind.
»Beitrag „Wodansburg“

Krügerloch (Kruzerloch) Etwas weiter nördlich befindet sich nahe Plankstetten das Krügerloch (Kruzerloch). Es ist eine einzigartige Höhle im Doggersandstein. Sie entstand teils natürlich, aber teils auch künstlich.
Es ist ein wirklich besonderer und kraftvoller Ort, der auf den Betrachter mystisch und geheimnisvoll wirkt!
»Beitrag „Krügerloch (Kruzerloch)“

Steinerne Rinne Erasbach Ein besonderes Naturschauspiel ist die Steinerne Rinne Erasbach. Sie gehört mit 80 m zu den längsten Exemplaren ihrer Art. Mitten aus dem Berg entspringend, sucht sich das kalkreiche Wasser seinen Weg an die Oberfläche. Durch den Kontakt mit Sauerstoff bildet sich zusammen mit dem sauren Kalk des Wassers der sogenannte Kalktuff, wodurch im Laufe von vielen Jahren ein Damm gebildet wird, auf dem das Wasser dahin läuft.
»Beitrag „Steinerne Rinne Erasbach“

Wallanlage Sulzbürg Etwas abeits der Route, in Sulzbürg, findet man den Schlossberg mit einer beeindruckenden Wallanlage. Der Berg war bereits seit der Jungsteinzeit besiedelt. Erst gab es die Burg Nieder-Sulzbürg, die aber abgerissen wurde, um das Schloss Ober-Sulzbürg zu bauen. Reste davon findet man noch in der Wallanlage.
»Beitrag „Wallanlage Sulzbürg“

Pandurenloch Sulzbürg Auf dem Schlossberg, in den alten Gräben vom ehemaligen Schloss Nieder-Sulzbürg, stößt man auf eine Höhle, das Pandurenloch. Den Namen hat die Höhle angeblich von Panduren, die sich dort während des Bayerischen Erbfolgekriegs versteckt haben sollen.
»Beitrag „Pandurenloch“

Das könnte auch interessant sein
Überbsicht Ausflugstipps


Übersichtskarte

Ausflug Mühlhausen




 
 
Kategorien: Exkursionen

Erstellt 13.08.2012 | Letztes Update 15.08.2012 | 2166 Aufrufe