Ausflugstipp: Besondere Orte im Berchtesgadener Land (2)

Im südöstlichsten Teil Bayerns liegt die beeindruckende und geheimnisumwitterte Gebirgslandschaft des Berchtesgadener Landes. Dort war ich wieder einmal unterwegs und habe in einer Gegend mit charakteristischen Bergen und geheimnisvollen Tälern besondere und kraftvolle Orte besucht. Nach dem ersten Teil „Besondere Orte im Berchtesgadener Land“ folgt nun Teil 2 – und weitere werden wohl noch folgen…

Marienheilgarten Großgmain Am Fuße des Untersberg, einem machtvollen Kraftort, liegt der Großgmainer Marienheilgarten (Österreich). In diesem Garten wird Maria als Maria-Sophia angerufen.
Hier sollen Besucher und Pilger jene Harmonie und Schönheit finden, die Herz und Sinn für die Wunder der Schöpfung und die Liebe Gottes öffnet, damit Sie Heilung an Körper, Geist und Seele erfahren.
Beitrag „Marienheilgarten“

Alter Friedhof Berchtesgaden Dann geht es weiter nach Berchtesgaden. Hinter von altem Efeu überwucherten Backsteinmauern, liegt dort der alte Berchtesgadener Friedhof.
Alte knorrige Bäume spenden angenehmen Schatten und ein stetiger Windhauch streicht sanft durch das Blattwerk und empfängt den Besucher beim Betreten dieses kraftvollen Ortes. Die Grabsteine erzählen spannende Geschichte und die Trauer ist der Leichtigkeit der Vergänglichkeit gewichen.
Beitrag „Alter Berchtesgadener Friedhof“

Zauberwald Ramsau In Ramsau liegt der Zauberwald, in dem eine geheimnisvolle Mystik herrscht. Überdimensionale Felsen, scheinbar mühelos dorthin geworfen; knorrige Bäume, die sich mit weit ausladenden Wurzeln wie Tentakeln in den vermoosten Boden krallen; untermalt vom Brüllen der ungezügelten Ramsauer Ache. Deswegen ist der Zauberwald ein urtümlicher Ort, wo die Natur rauh und ursprünglich ist. Ein Ort der Kraft!
Beitrag „Zauberwald bei Ramsau“

Zwischen Königssee und Obersee Zwischen Königssee und dem Obersee nicht es nicht viel anders. Durch Bergstürze liegen zwischen den beiden Seen massive Gesteinsbrocken herum und samtige, wellige Grasflächen, die Hügelgräbern ähneln sowie die urtümliche Flora, machen aus dieser Gegend eine mystisches Fleckchen Erde voller Magie. Für mich ist das ohne Frage auch ein Zauberwald!
Beitrag „Der Zauberwald zwischen Königssee und Obersee“

Königssee im Oktober 2012 - Blick auf St. Bartholomä Aber es gibt auch die Jahreszeiten, die das Berchtesgadener Land so reizvoll machen; zum Beispiel Herbst am Königssee. Die Nebel der Nacht ziehen durch die Täler und wie Berggeister ziehen sie sich langsam in ihre Höhlen zurück. Die Sonne gewinnt an Stärke und wärmt diesen mystischen Landstrich. Eine geheimnisvolle Stimmung liegt zu dieser Jahreszeit über dem Berchtesgadener Land…
Beitrag „Herbst-Impressionen am Königssee“

Das könnte auch interessant sein
Buchtipp: Magisches Berchtesgadener Land
„Besondere Orte im Berchtesgadener Land (1)“




 
 
Kategorien: Exkursionen

Erstellt 23.10.2012 | Letztes Update 25.11.2012 | 2168 Aufrufe