Der Marienheilgarten in Großgmain [Österreich]

Am Fuße des Untersberg, einem machtvollen Kraftort, liegt der Großgmainer Marienheilgarten. In diesem Garten wird Maria als Maria-Sophia angerufen. Hier sollen Besucher und Pilger jene Harmonie und Schönheit finden, die Herz und Sinn für die Wunder der Schöpfung und die Liebe Gottes öffnet, damit Sie Heilung an Körper, Geist und Seele erfahren.

Schon beim Betreten des Marienheilgartens spürt man das Besondere dieses wunderbaren Ortes. Zwei Kreise sind mit einem gekreuzten Weg verbunden und symbolisieren die Unendlichkeit. Auf der einen Seite befindet sich der geheimnisvolle Untersbergstein, auf der anderen Seite Maria Sophia, eingebettet in eine besondere Schöpfungssymbolik.

Es ist schwer, bei der Beschreibung die richtigen Worte zu finden, denn man kann es nur spüren. Es ist ein überaus wunderbarer und mystischer Ort der Kraft. Und noch nie war ich an einem solchen Ort, der auf diese Weise Schulreligion, Spiritualität und Naturempfinden so zusammen gebracht hat. Unbeschreiblich!

» Weitere Informationen, beeindruckende Bilder, Anfahrt

Marienheilgarten Großgmain

Das könnte auch interessant sein:
Übersicht Sonstige Orte




 
 
Kategorien: Besondere Orte

Erstellt 09.10.2012 | Letztes Update 10.10.2012 | 2198 Aufrufe