Die Wundershöhle bei Muggendorf

Wie ein riesiger Schlund verschluckt die beeindruckende Oswaldhöhle den Besucher und entlässt ihn wieder in Richtung Süden. Nur ein wenige Meter von diesem Ausgang entfernt, liegt die Wundershöhle. Der Muggendorfer Höhleninspektor Johann Georg Wunder entdeckte den Eingang als er 1772 unter dem Felsüberhang vor einem Gewitter Schutz suchte.

Wer sich hier zwischen knorrigen Wurzeln alter Bäume niederlässt, hat einen schönen Blick auf die Felsen der Fränkischen Schweiz, die idyllisch in die lichten, sonnendurchfluteten Wälder eingebettet sind. Ein wirklich toller Ort zum Verweilen!

» Weitere Informationen, Bilder, Anfahrt

Wundershöhle

Das könnte auch interessant sein:
Die Oswaldhöhle bei Muggendorf
Übersicht Höhlen




 
 
Kategorien: Höhlen

Erstellt 02.11.2012 | Letztes Update 02.11.2012 | 2139 Aufrufe