Die Ruinenkirche Heiligenbühl

Viele Ruinenkirchen, so auch die Kirche Heiligenbühl („Zum Heiligen Bühl“), haben eine besondere Ausstrahlung: eine schlichte Ausstattung der Kirche mit Ruinenresten, einem kleinem Altar und wenige Bänke. Das reduziert einen Kirchenbesuch auf das Wichtigste, nämlich den Glauben – nicht abgelenkt von Gold und pompöser Symbolik.

Heiligenbühl ist eine ehemals gotische Bergkirche aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde von den Rittern von Streitberg zu Ehren de Heiligen Georg erbaut und war ein viel besuchter Wallfahrtsort. Die Kirche war ehemals 20 m lang, über 9 m breit und hatte einen 5-seitigen Chor mit 3 spitzbogigen Fenstern. Nach dem 30-jährigen Krieg verfiel die Kapelle.

» Weitere Informationen, Bilder, Anfahrt

Ruinenkirche Heiligenbühl

Das könnte auch interessant sein:
Übersicht Kirchen




 
 
Kategorien: Kirchen

Erstellt 23.02.2013 | Letztes Update 27.02.2013 | 2083 Aufrufe