Der Bettelmannstein im Töchtertal

Vom Pfünzer Tal in Richtung Hitzhofen, verläuft das Töchtertal. Dort steht in der Flur Mitterbügel ein Kreuzstein, der den Namen „Bettelmannstein“ trägt. Hier, so heißt es, wurde ein Edelmann erschlagen, zu dessen Erinnerung dieses Steinkreuz errichtet wurde.

Derjenige aber, der den Edelmann erschlagen hat, muss als Geist herumirren. Früher hörte man ihn bei Nacht rufen: „Ich bin der Hans vom Töchtertal, bald hier, bald da, bald überall.“ Die Leute fürchteten sich sehr und wagten es nicht, siche bei Dunkelheit durch dieses Tal zu gehen.

»Weitere Informationen, Anfahrt

Bettelmannstein im Töchtertal

Das könnte auch interessant sein
»Viereckschanze Pfünzer Forst
Ȇbersicht Mahnmale, Gedenksteine, Kreuze




 
 
Kategorien: Gedenksteine

Erstellt 13.11.2013 | Letztes Update 13.11.2013 | 1346 Aufrufe