Burgentour rund um Arnsberg

Zwischen Kipfenberg und Rieshofen finden sich auf wenigen Kilometern einige schöne Burgen und Burgställe. Besonders Burg Kipfenberg und Burg Arnsberg sind wunderbar erhalten und zeugen durch ihr imposantes Äußeres von einer bewegten Geschichte im Altmühltal. Die Burgställe des ehemaligen Wasserschloss Rauenwörth und der Wasserburg und Rauenwörth lassen nur noch erahnen, mit welchem Stolz sie einst dort standen. Der Burgstall Nonnenstein dagegen ist ein kleiner, verwegener Burgstall mit einer bewegten Geschichte.

Burg Kipfenberg Über Kipfenberg thront die beeindruckende Burg Kipfenberg, die eine der eindrucksvollsten des Landkreises ist. Sie ist sehr gut erhalten und in der Anlage sehr ausladend, was sie sehr anziehend macht. Die Burg und ihre Umgebung ist zweifelsfrei ein sehr beeindruckender, kraftvoller und geschichtsträchtiger Ort. Mich hat diese schöne Anlage unweigerlich angezogen und wer sie sich selber genauer ansieht, weiß auch warum.
Beitrag Burg Kipfenberg

Schloss Arnsberg Hoch über Arnsberg thront das gleichnamige Schloss Arnsberg das Tal beherrschend und weithin sichtbar. Das im 12. Jhd. erbaute Schloss war eigentlich eine Burg und erst in der Neuzeit beim Eintrag ins Grundbuch wegen der prachtvollen Anlage als Schloss ausgewiesen. Heute ist das Schloss ein Hotel und der schönste Platz der Anlage ist unterhalb des Bergfrieds auf dem Aussichtsfelsen. Von dort hat man einen wunderschönen Ausblick auf das Altmühltal mit Burgstall Rauenwörth und den Burgstall Nonnenstein. Ein toller Ort!
Beitrag Schloss Arnsberg

Burgstall Rauenwörth Die als „Castellum Rauenwerde“ urkundlich bezeugte Wasserburg Rauenwörth -das Wort »Wörth« weist auf die Insellage hin- war als Eichstätter Lehen im Besitz des Grafen von Hirschberg. Nach dem Aussterben der Hirschberger fiel die Burg 1304 an das Hochstift Eichstätt. Seitdem wurde die Burg aber wohl nicht mehr genutzt, so dass sie verfiel. Archäologische Grabungen im Jahre 1987 ergaben, dass die Burg ausweislich der Keramikfunde, möglicherweise schon im 12. Jahrhundert bestand.
Beitrag Burgstall Rauenwörth

Burgstall Nonnenstein Nahe dem Burgstall Rauenwörth sieht man einen großen Felsen, auf dem deutlich sichtbar ein großes Kreuz steht. Auch wenn es nicht so aussieht, befand sich auf diesem Felsen die ehemalige Burg Neuenstein (Nunnenstein oder Nonnenstein). Dieser Burgstall ist sehr klein und wer sich dort aufhält, sollte schwindelfrei sein (ich bin es nicht). Es lohnt sich, den wirklich löchrigen Felsen zu besteigen, über Gungolding ins weite Altmühltal zu schauen und das Rauschen der Blätter zu genießen. Ein kraftvoller Ort!
Beitrag Burgstall Nonnenstein

Burgstall Rieshofen Am Ortsrand von Rieshofen liegt der Burgstall der ehemaligen Wasserburg Rieshofen direkt an der Altmühl. Von den wichtigsten Teilen dieser mittelalterlichen Burg -Bergfried, Palas und Bering- hat sich am besten der 18 m hohe Bergfried erhalten. Sein Untergeschoß mit 1,60 m dicken Wänden diente als Verlies und hatte weder Fenster noch Türen.Diese kleine Insel mit dem Burgstall ist ein sehr idyllischer und kraftvoller Ort, an dem man sich gerne aufhält.
Beitrag Burgstall Rieshofen




 
Erstellt 17.05.2011 | Letztes Update 25.11.2011 | 4261 Aufrufe