Keltendorf Gabreta

Gabreta - Logo

Ptolemaios bezeichnet das Gebiet des bayerisch/ böhmischen Waldes als γαβρέτα ύλη. Das ist wahrscheinlich ein griechischer und kein keltischer Name, aber daher kommt der Name für diesen archäologischen Erlebnispark, dessen Hauptattraktion die Gabreta ist. Nahe dieses keltischen Dorfes mitten im bayerischen Wald, wurden Relikte der späten Keltenzeit entdeckt. Und diese Geschichte soll mit der Gebreta fortgeschrieben werden.

Auf dem Gelände befinden sich die Nachbauten eines Grabhügels, einer Töpferei, eines Herrenhauses, einem Backofen einer Weberei und natürlich einem Stall. Damit sollen Einblicke in das Alltagsleben der Kelten, über Tierhaltung, Fertigkeiten sowie Bautechniken, gegeben werden. Erkundet werden kann alles über einen Rundweg.

Wie es für ein keltisches Dorf gehört, gibt es auch Unterhaltung für Jung und Alt. Besonders an keltischen Feiertagen wie z. B. Beltaine, um den 1. Mai oder Samhain, um den 31. Oktober gibt es Einblicke in das keltische Alltagsleben. Aber nicht nur an dieses Feiertagen, sondern auch an an anderen Aktionstagen, kann der Alltag nacherlebt werden und wird Unterhaltung für alle Besucher geboten.

 Link: »Keltendorf Gabreta

Adresse
Archäologischer Erlebnispark im bfz
Lichtenau 1a
94160 Ringelai
Telefon 08555 407310
Fax 08555 407311




 
Erstellt 23.04.2012 | Letztes Update 25.01.2013 | 1714 Aufrufe