Limes-Buche Gelbelsee

Die Limes-Buche ist unbekannter als die nicht weit entfernt stehende Bavaria-Buche, aber sie ist schöner, besser erhalten und vor allen Dingen kraftvoller! Egal, ob man dort in der frühen Morgensonne den aufziehenden Tag begrüßt oder in der prallen Mittagssonne den kühlen Schatten genießt – die Kraft diese beeindruckenden Naturdenkmals ist allgegenwärtig. Auf den dicken Ausläufern der Wurzeln kann man die Stille des umgebenden Wiesentals (genannt „Tala“) wirken lassen und zur Ruhe kommen. So ist die Limes-Buche ein Ort, von dem man so schnell nicht mehr gehen möchte!

Geich neben der Teufdsmauer wie der Volksmund die Überreste der einstigen Grenzsicherung Limes nannte. steht die beeindruckende Limes-Buche, Zu Unrecht blieb diese Buche bisher völlig unbeachtet, Erst der Gelbelseer J. Schmidt entdeckte Gemeinsamkeiten mit der Bavaria- Buche bei Pondorf.

Die Krone der Limes-Buche hat einen Druchmesser von über 34 m. Daraus ergibt sich ein Umfang von über 106 m und überdeckt eine Fläche von ca. 1050 m². Der Rauminhalt beträgt über 907 m³. An einem Sonnentag verdunstet der Baum bis zu 500 Wasser und nimmt dabei ca 6 kg Kohlendioxid auf.

Geschätztes Alter: ca. 350 bis 500 Jahre
Höhe: ca. 32 m
Umfang: ca. 6,90 – 5,60 m (bei 30 cm – bei 150 cm)
Stammdruchmesser: ca. 2,20 m
Spannweite der Aste: ca. 34 m

Anfahrt
Zwischen Denkendorf und Kipfenberg fährt man rechts nach Gelbelsee. Bevor man in den Ort kommt, geht links eine Straße ab (die den berg hniab führt. Nach dieser Talsenke geht es in einer Linkskurve den Berg wieder hinauf und an der folgenden Rechtskurve parkt man. Dort ist ein Rastplatz mit Bänken und eine Schautafel zur Limes-Buche.

Genauer Standort
Google: 48.941572,11.435498 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 27.08.2011 | Letztes Update 28.08.2011 | 4516 Aufrufe