Burgruine Steinhart

Die Burgruine Steinhart ist ein sehr gut erhaltene Ruine, von der noch nahezu alles steht. Umrahmt von einem tiefen Halsgraben und einer auslandenenden Vorburg, ist diese Burg ein sehr kraftvoller und beeindruckender Ort.

Geschichte
Einst stand hoch über Steinhart die Burg eines Adelsgeschlechts, das sich die “Späten von Steinhart” nannte. Deutlich erkennbar ist noch der ehemalige Burggraben. Die Burg wurde wohl im 12. Jahrhundert erbaut. In dieser Zeit traten die Späten von Steinhart, die dem Stand der Edelfreien angehörten in Eichstätter Urkunden auf. Im 13. Jahrhundert verlegten sie Ihren Sitz nach Faimingen an der Donau. Die Burg erwarben später die Grafen von Oettingen und gaben sie als Lehen an verschiedene Ritterfamilien aus.

Anfahrt
In Steinhart der Ausschilderung zur Burgruine folgen – der Burgstraße bis zum Ende folgen.

Genauer Standort
Google: 48.959947,10.6759
(Wie funktioniert das? Anleitung)




 
Erstellt 05.11.2010 | Letztes Update 05.11.2010 | 4604 Aufrufe