Burgstall Appertshausen

Ein unspektakulärer Burgstall, obwohl er einen deutlich Wall, bzw. an der (vermutlichen) Vorburg sogar einen Doppelwall, hat. Wenn man aber auf der ehemaligen Burg steht, das sonnenüberflutete Plateau und die wuchernden Farne im geheimnisvollen Halbschatten sieht, sollte man sich setzen, um die Natur und die Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Ein toller Ort!

Geschichte
Über den Burgstall fehlen jegliche schriftliche oder mündliche Überlieferungen. Vermutet wird eine Entstehung im 11. oder 12. Jhd. Der Burgplatz wurde bereits in vorgeschichtlicher Zeit als Siedlungsplatz genutzt, was durch Bodenfunde belegt wird.

Video
Video „Burgstall Appertshausen“

Anfahrt
Aus Richtung Petersdorf kommend, fährt man in Appertshausen in der scharfen Linkskurve geradeaus. Am Ortsende fährt man nach dem letzten Hof rechts den Feldweg hinein. Nachdem rechts ein weiterer Weg (bergauf) abgeht, parkt man danach rechts und läuft zu diesem Weg zurück. Dem folgt man wenige Meter und geht dann rechts den Berg hinauf; einen Weg gibt es nicht. An der Spitze des Hügels befindet sich der Burgstall.

Genauer Standort
Google: 48.516101,10.996106 (Anleitung)




 
Erstellt 10.06.2011 | Letztes Update 11.06.2011 | 2458 Aufrufe