Burgstall Hagburg

Über den Deutschordensweg sucht man sich den Weg auf das Plateau der Hagburg. Ursprüngliche Natur mit umgestürzten Bäumen, vermodertes Unterholz, bizarre Wurzeln und undurchdringliches Dickicht, in der sich der Burgstall Hagburg befindet. Wenn man sich im samtartigen Gras an der Spitze der ungewöhnlichen Dreiecksform  niederlässt, bemerkt man die Ruhe und Kraft dieses mystischen Ortes.

Bei der Hagburg“ handelt es sich um eine frühmittelalterliche Befestigung (wohl 8. – 9. Jhd.), und trägt auch die Merkmale einer ungarnzeitlichen Schutzburg, wird aber als Burg gedeutet. Sie hat Ähnlichkeiten in der Konstrukion mit dem Burgwall auf dem Himmelreich.

Anfahrt
Wenn man von Hürnheim über Niederhaus(!) nach Christgarten fährt, beginnt nach der links liegenden Pulvermühle rechts der Wald. Dort geht ein Waldweg ab, an dem man parkt. Dann läuft man diesen fast parallel zur Straße verlaufenden Weg bis zu dem Gatter. Von dort aus läuft man links den etwas unwegsamen Bergrücken hinauf, bis man auf einen v-förmig zulaufenden Weg trifft. Dahinter befindet sich der Burgstall.

Genauer Standort
Google: 48.78952,10.482048 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 26.08.2011 | Letztes Update 26.08.2011 | 2162 Aufrufe