Burgstall Retzendorf

Der Burgstall Retzendorf idyllisch auf einer teilweise bewaldeten Hochfläche. Dichtes Gestrüpp lässt ihn verwildert und geheimnisvoll aussehen. Ein deutlicher Wall lässt den ehemaligen Standort der Burg erkennen, auch wenn ein Halsgraben fehlt. Es lohnt sich, einen Rundgang zu machen und diesen geheimnisvollen Ort zu genießen. Besonders im Süden, einer Licht durchfluteten Ecke der ehemaligen Burg, lässt es sich angenehm aushalten. Der stete Wind, das Rauschen der Blätter und die angenehme Ruhe lassen einen dort verweilen.

Anfahrt
Wenn man von Windsbach über die Badstraße nach Retzendorf fährt, geht es steil bergab. Am Ende der Straße, einer T-förmigen Kreuzung, biegt man links ab und dann die nächste Straße wieder links. Dieser Straße folgt man nach dem Verlassen des Ortes, bis sich die Straße gabelt; dort parkt man. Dann geht man den linken Weg Richtung Wald, durch den Wald, bis man auf eine Hochfläche kommt. Dort läuft man so lange am Waldrand entlang, bis sich der Feldweg gabelt. Man hält sich rechts und kurz nachdem man in den Wald kommt, sieht man bereits den Burgstall.

Genauer Standort
Google: 49.243268,10.852003 (Anleitung)




 
Erstellt 23.09.2011 | Letztes Update 23.09.2011 | 2078 Aufrufe