Burgstall Stauf

Auf dem Staufer Berg befinden sich die Reste eines Burgstalls, der zum Besitz der Familie Stauff von Stauffenberg gehörte, über die jedoch nur wenig bekannt ist. Seit vielen Jahrhunderten ist die Burg ganz verfallen und die Reste sind noch als Burgstall zu erkennen. Er ist zweigeteilt, denn zwischen beiden Teilen befindet sich ein recht tiefer Graben. Das deutet aus meiner Sicht auf eine Vorburg und Hauptburg hin, wobei nicht zu erkennen ist, was was ist.

Seine tiefen Gräben und sehr deutlichen Hänge machen aus dem Burgstall einen mystischen und sehr kraftvollen Ort der Geschichte. Als besonders schön empfand ich auf dem Plateau den Platz über dem markanten Stein im Zwischengraben: ein Platz voller Kraft und Licht!

Anfahrt
Von der B 299 kommend, fährt man nach Stauf hinein und dort dann rechts auf den Kopernikusring. Auf dem fährt man so lange, bis er einen scharfen Linksknick macht – dort fährt man rechts in Richtung Berg und parkt dort. Dann läuft man über die S-Kurve auf den Berg, an der Wasserstation vorbei und hält sich dann rechts. So läuft man direkt auf den Burgstall zu.

Genauer Standort
Google: 49.26359,11.423914 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 08.03.2011 | Letztes Update 08.03.2011 | 2672 Aufrufe