Pandurenloch Sulzbürg

Auf dem Schlossberg, in den alten Gräben vom ehemaligen Schloss Untersulzbürg, stößt man auf eine Höhle, das Pandurenloch. Den Namen hat die Höhle angeblich von Panduren, die sich dort während des Bayerischen Erbfolgekriegs versteckt haben sollen. Die Höhle führt waagrecht ca. 12 m in den Sandstein und erweitert sich am Ende zu einer kleinen Kammer. Dort wäre aber nicht Schluss, denn ich habe von einem Einheimischen erfahren, dass der Gang bis hinunter in den Ort Sulzbürg gehen würde. Nur ist in den vergangenen Jahrzehnten mehrfach Gestein von der Höhlendecke gebrochen, so dass der Durchgang nun versperrt ist.

Das Pandurenloch ist ein sehr beeindruckender Ort, weil man unter anderem einen herrlichen Ausblick über Sulzbürg hat. Das offen liegende Gestein mit dem -gestützten- Höhleneingang verleitet zum Kriechen in die (recht dunkle) Höhle und spätestens da erkennt man den mystischen Charakter des Pandurenlochs. Ein außergewöhnlicher und kraftvoller Ort!

Anfahrt
In Sulzbürg parkt man an der Straße „Hinterer Berg“ und läuft dann die Engelgasse hinauf. Dann biegt man auf den Pointweg ab und läuft den Berg hinauf. Am Ende des Pointwegs ist das Pandurenloch bereits ausgeschildert.

Genauer Standort
Google: 49.182326,11.414674 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 09.03.2011 | Letztes Update 13.03.2011 | 4903 Aufrufe