Schelmbachsteinhöhle

Die Schelmbachsteinhöhle, auch Sonnuhr oder Bauernloch, liegt am Westhang des Schelmbachsteins. Die Durchgangshöhle ist ein eindrucksvolles Beispiel für die Entwicklung einer Höhlenruine. An den großen Eingang (16 m breit, 5 m hoch) schließt sich eine breite etwa 30 m lange Halle an. Im hinteren Teil, der von der Hochfläche des Gipfels her eingestürzt ist, gelangt man durch eine trichterartige Doline wieder ans Tageslicht.

Der Name Sonnenuhr geht wahrscheinlich auf jene Zeit zurück, in der es noch keine Taschenuhren gab. Wie spät es war, erkannte die ländliche Bevölkerung am jeweiligen Schatteneinfall an dem weithin sichtbaren Felsenportal.

SchelmbachsteinhöhleAnfahrt
Von Krottensee fährt man nach Königsstein. Nach ca. 3,1 km geht es in einer leichten Linkskurve rechts eine Straße nach Bärnhof; dort parkt man. Von der Straße nach Bärnhof geht senkrecht ein beschilderter Waldweg zum Schelmbachstein ab, dem man folgt.

Genauer Standort
Google: 49.607206,11.590036 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 26.05.2013 | Letztes Update 27.05.2013 | 1705 Aufrufe