Hügelgräber Todtenweis

Die ganze Gegend um Todtenweis ist seit der Bronze- und Eisenzeit besiedelt. Der Burgstall, die Römerschanze (Pfarrerschanze) und eben diese Hügelgräber zeigen davon, dass sich die Menschen dort wohlgefühlt haben. Idyllisch liegen die Hügelgräber im lichtdurchflutetetn Wald, die Blätter rauschen und die Stille liegt wie eine leichte Decke über der Szenerie. Eine alte Kraft ist über der ganzen Gegend anwesend!

Das größte Grab wurde offenbar bereits geöffnet, was aber der Kraft keinen Abbruch tut. Stellt Euch einfach mal genau in die Mitte der drei Bäume, die auf dem Rand stehen – ein kraftvolles Erlebnis!
Leider geht aber auch ein Waldweg über eines der Hügelgräber…

Anfahrt
In Todtenweis fährt man nahe der Kirche die St.-Ulrich-Straße hinein, biegt dann links in die Raiffeisenstraße ab und fährt zum Schluss in die Kindergartenstraße. Diese fährt man (über das Wohngebiet hinaus) bis zum Wald, bzw. zu der Kapelle durch und parkt dort. Dann läuft man geradeaus in den Wald und nach ca. 200 m liegen die Hügelgräber rechts im Wald.

Genauer Standort
Google: 48.525018,10.926762 (Anleitung)




 
Erstellt 21.06.2011 | Letztes Update 21.06.2011 | 2675 Aufrufe