Viereckschanze Amerdingen

Die „Römerschanze“ spätkeltische Viereckschanze in der Flur „Reuttehau“ nahe Amerdingen hat eine Größe 100 x 110 m. Sie ist mit Graben umgebendem, der Wall hat leicht überhöhte Ecken und eine Toröffnung in der Mitte der Ostseite. Auf Westseite noch am besten erhalten, bis zu 1,7 m Unterschied von Grabensohle zur Wallkrone. Wegen wasserstauendem Boden Graben teilweise feucht, deswegen auch Wegspur stark eingegraben. 

Die Viereckschanze Amerdingen ist schon optisch ein friedvoller Ort der Harmonie. Sanfte Seitenwälle und Überhöhungen schmiegen sich sanft in die Landschaft; hohe Gräser wiegen sanft im Wind und an der Ostseite steht Schilf steht an einem Geotop. Die Ruhe des sie umgebenden Waldes ist auch hier zu spüren und so strahlt sie eine große Ruhe aus. Ein beeindruckendes und besonderes Flair!

Anfahrt
In Amerdingen fährt man (aus Richtung Unterringingen kommend) nach der scharfen Linkskurve im Ort, die letzte Straße vor dem Ortsende links hinein.  Diese fährt man weiter und nach einer leichten Kuppe kommt nach ca. 1,4 km links eine kleinere Wegweisung zur Keltenschanze. Nahe des Schildes parkt man und folgt der Wegweisung ca. 1 km. Die Schanze liegt links im Wald direkt an dem Waldweg.

Genauer Standort
Google: 48.713505,10.498295 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 01.08.2012 | Letztes Update 04.08.2012 | 1651 Aufrufe