Viereckschanze Entraching

In der Flur „Dießener Feld“ liegt mit der Viereckschanze Entraching eine archäologisch bestätigte Besonderheit, eine fünfeckige Viereckschanze. In Bayern sind bislang nur sieben fünfeckige Schanzen bekannt; zwei davon liegen ganz in der Nähe von Hechendorf. Sowohl die Viereckschanze I von Holzhausen, Gde. Alling (Lkr. Fürstenfeldbruck) als auch die Viereckschanze von Entraching, gehören zu diesen Sonderformen (PDF »BLfD, Seite 33)

Diese Schanze gleicht von außen einem Waldstück, was sich dann aber als bewaldete Wallkronen der Viereckschanze herausgestellt hat. Der Innenraum der Schanze ist wieder eine freie Fläche, die im Laufe der Zeit kultiviert wurde (Wiese). Am Südwesteck steht eine Scheune.

Denkmalnummer
D-1-7932-0013 – Keltische Viereckschanze der späten Latènezeit

Anfahrt
In Entraching fährt man auf der LL 13 südwärts in Richtung Dießen am Ammersee. Ca. 800 m nach dem Ortsende liegt links ein Hof, zu dem man auch abbiegt und dort in der Nähe dann auch parkt.  Dann läuft man ca. 300 m den Feldweg weiter und biegt dann den ersten Feldweg rechts ab. Dann läuft man auf ein Wäldchen zu, das auch die Viereckschanze Entraching ist.

Genauer Standort
Google: 48.000863,11.039836 (Anleitung)




 
Erstellt 22.07.2013 | Letztes Update 22.07.2013 | 1528 Aufrufe