Viereckschanze Langquaid

In der weiteren Gegend um Langquaid findet man sehr viele keltische Viereckschanzen: Hagelstadt, Roflach, Unterlaichling, Dünzling, Einmuß, Unterschambach und eben die Viereckschanze bei Langquaid. Sie ist ein sehr typisches Exemplar ihrer Gattung mit hohern Wällen, teilweise erkennbaren Gräben und und einer Seitenlänge von ca. 80 m.

Besonders interessant finde ich aber, dass ich in der Nähe der Schanze eine zweite, nicht kartografierte Viereckschanze, gefunden habe. Dazu aber mehr in einem eigenen Beitrag.

Die hier beschriebene Viereckschanze ist zwar über den BayernAtlas zu finden, nicht aber im BayernViewer-Denkmal. Das verwundert, denn in der Denkmalliste ist sie (neben anderen Viereckschanzen) aufgeführt.

Anfahrt
LangquaidVon Sandsbach fährt man in Richtung Herrngiersdorf und nimmt auf halbem Weg die Abzweigung nach Siegersdorf. Im Ort hält man sich rechts und fährt die Straße eine starke Linkskurve macht, der man auch folgt. Dann verlässt man den Ort und fährt auf dem geteerten Feldweg bis zum Ende der Straße am Wald; dort parkt man.  Dann geht man (Blickrichtung auf den Wald) rechts um das Waldeck herum und dann direkt in den Wald, wo man sich links hält. Dort trifft man dann auf die Viereckschanze.

Genauer Standort
Google: 48.811018,12.07886 (Anleitung)




 
Erstellt 26.11.2012 | Letztes Update 16.08.2013 | 1720 Aufrufe