Viereckschanze Möckenlohe

In der Nähe des Hohen Steins befindet sich die keltische Viereckschanze von Möckenlohe. Sie  gehört zu den typischen und vorzüglich erhaltenen Bodendenkmälern aus dem 2. Jhd. v. Chr. und ist damit ein sichtbares Zeichen für die keltische Besiedlung unserer Gegend.

Viereckschanzen sind keltische Heiligtümer. In den Wäldern der Fränkischen Alb haben sie sich bis heute oft recht gut erhalten. In einem rechteckigen Innenraum befand sich in der Regel ein runder oder quadratischer Tempel in dem kultische Handlungen vollzogen wurden. Typisch sind fernerhin sogenannte Opferschächte, die oftmals tief in den Untergrund geschlagen wurden und in die man Weihegaben hinein warf.

Anfahrt
Von Möckenlohe aus die Keltenstr. in Richtung Wald gehen, an der Gabelung am Waldrand rechts halten. Nach ca. 1,7 km an der Kreuzung von 5 Wegen scharf links halten. Nach ca. 200 m kommt eine große Lichtung und dort liegt die Viereckschanze links im Wald.  (Für Plan auf Bild klicken)

Genauer Standort
Viereckschanze: Google: 48.821002,11.19828
Hoher Stein: 48.820013,11.201885

(Wie funktioniert das? Anleitung)

Bilder

Januar 2011

Dezember 2010

November 2010

2009




 
Erstellt 30.06.2010 | Letztes Update 23.07.2013 | 3167 Aufrufe