Höllentrichter bei Osterdorf

In der Nähe von Osterdorf befinden sich in einem Waldstück zahlreiche Dolinen und Vertiefungen, das einen geheimnisumwitterten Eindruck macht. Da einige der Dolinen eine Tiefe von bis zu 35 m haben und wenn man sich dann dazu den Name „Höllentrichter“ ins Gedächtnis ruft, hat es etwas mystisch, unheimliches an sich. Der Ort ist sehr kraftvoll und beeindruckend, so dass es nicht verwundert, dass die Kelten dort um 500 v. Chr. bereits Erz abgebaut haben.

Anfahrt
In Osterdorf  (aus Richtung Treuchtlingen kommend) die erste Straße nach Ortsanfang links abbiegen., dann die nächste wieder links abbiegen (am Gasthaus). Bis zum freien Feld fahren und dort dann parken. In Richtung Wald, rechts, laufen. Bevor die freistehende Baumgruppe rechts kommt, links den Waldweg nehmen. Dort sich dann rechts nahe dem Waldrand halten.  (Für Plan auf Bild klicken)

Genauer Standort
Google: 48.958655,10.950383
(Wie funktioniert das? Anleitung)




 
Erstellt 06.09.2010 | Letztes Update 17.01.2014 | 3485 Aufrufe