Kalksinterterassen im Kaisinger Tal

Das Kaisinger Tal ist ein beeindruckendes Geotop. Die Kalksinterterassen, die Ruhe, die belassene Natur und die kraftvolle Präsenz des Wassers machen daraus einen wunderbaren Platz. Lasst Euch am Wasser nieder, lauscht dieser Melodie der Natur und lasst die Gedanken schweifen!

Entstehung
Durch das leicht saure Regenwasser wird Kalk aus dem Weißen Jura gewaschen. Die darunter liegende Tonschicht staut das Wasser. Dort treten zahlreiche Quellen aus. Beim Austreten des Wassers ändern sich die physikalischen Eigenschaften, wie Druck und Temperatur, dadurch entweicht im Wasser gebundenes CO² und es entsteht ein Kalküberschuss. Dabei fällt ein Teil des gelösten Kalkes aus und lagert sich ab, es entstehen bizarre Felsformationen. Diese Quellkalke, die durch chemische und physikalische Prozesse entstehen, nennt man Sinter.

Video
Kalksinterterassen im Kaisinger Tal

Anfahrt
In Greding fährt man in Richtung Beingries/ Kaising. Wenige Meter nach dem Ortsende geht rechts ein ausgeschilderter Weg zum Kaisinger Tal. Dort parkt man und folgt der Beschilderung.

Genauer Standort
Google: 49.040316,11.37449 (Anleitung)




 
Erstellt 07.08.2011 | Letztes Update 17.01.2014 | 3955 Aufrufe