Druidenstein bei Mäbenberg

Im Mäbenberger Wald zwischen Abenberg und Georgensgmünd, befindet sich der Druidenstein. Dieser auffallende Sandsteinfelsen wurde 1465 erstmals als markantes Flurzeichen „Hohlzeichen“ erwähnt. Sagen um den Felsen als Opferplatz keltischer Prister gaben dem Stein im 19. Jahrhundert seinen Namen.

Anfahrt
Zwischen den Ortschaften Mäbenberg und Untersteinbach kommt ca. 1 km auf der rechten Seite der Eingang in einen Wald (gegenüber kann man auf einem Feldweg parken). Den Waldweg rechts geht man ca. 800 m hinein, und biegt dann scharf nach links ab. Nach ca. 200 m liegt der Druidenstein rechts zurück gesetzt. (Für Plan auf Bild klicken)

Genauer Standort
Google: 49.217471,10.992719 (Anleitung)




 
Erstellt 28.06.2010 | Letztes Update 24.07.2013 | 6516 Aufrufe