Villa Rustica Holheim

Unterhalb der Ofnethöhlen befindet sich in leichter Hanglage über dem Maienbach der römische Gutshof (Villa rustica) von Holheim. Über 100 solcher Hofstellen sind in römischer Zeit hinter dem Limes im Ries gegründet worden. Ausgrabungen zwischen 1975 und 1981 ermöglichten die fast vollständige Freilegung dieses Villenkomplexes bestehend aus (1) Wohnhaus, (2) Bad, (3 – 7) Wirtschaftsgebäuden sowie einer Hofmauer, die das ganze Areal umfriedet.
Villa Rustica Holheim

Das wohl einstöckige Wohnhaus mit großem Innenhof ist von schlichter Bauweise; es war mit Glasfenstern und einem Schindeldach ausgestattet, lässt jedoch eine Heizanlage oder einen Keller vermissen. Locker um das Wohnhaus gruppieren sich fünf Ökonomiegebäude, die als Ställe, Scheunen, Schuppen und Speicher genutzt wurden. Dazwischen sind Gemüsebeete und Obstbäume zu denken. Der kleinbäuerliche Betrieb konnte sich weitgehend selbst versorgen und auch die nötigsten handwerklichen Arbeiten vor Ort ausführen. Wie der Fund eines Mühlsteins belegt, wurde etwa das Getreide in eigener Regie gemahlen.

Unter den Funden aus dem häuslichen Bereich zeichnet sich die Bronzestatuette eines Flötenspielers durch hohe künstlerische Qualität aus. Die drei Fibeln dienten als schmückende Gewand schließen. Die Hofstelle dürfte im Zuge der römischen Aufsiedlung des Rieses gegen Ende des 1. Jahrhunderts eingerichtet und möglicherweise als Existenzgründung an einen Veteranen vergeben worden sein. Fünf bis sechs Generationen werden den Hof bewirtschaftet haben, ehe er in den Alamannenstürmen um die Mitte des 3. Jahrhunderts sein Ende fand.

Anfahrt
In Utzmemmingen fährt man in Richtung Ederheim. Links sieht man bereits den charakteristischen Riegelberg, an dessen Fuß die Villa Rustica liegt.

Genauer Standort
Google: 48.816854,10.447973 (Anleitung)




 
Erstellt 17.07.2011 | Letztes Update 18.07.2011 | 4055 Aufrufe