Schanze Wagesenberg

Der Wagesenberg ist in seiner Gesamtheit ein ganz besonderer Ort! Am hervorstechendsten ist die imposante Schanze, die sich über ganzen Berg erstreckt. Sie wurde bereits in der Bronze-, Urnenfelder- und Hallstattzeit als Siedlungsplatz verwendet. Besonders beeindruckend an der Schanze ist der ungewöhnlich tiefe Abschnittsgraben, der das Plateau von den Vorwällen trennt.

Wenn man die Schanze erklommen hat, kann man erst deren Dimension erkennen. Ihre schiere Größe von über 5.000 m² und die steilen, bewaldeten Hänge, haben sie wohl einst schwer einnehmbar gemacht. Das Plateau ist streckenweise dicht bewachsen und macht sie sehr idyllisch, weil es ein interessantes und geradezu mystisches Wechselspiel zwischen Licht und Schatten gibt. Diese Schanze ist einfach ein sehr kraftvoller und durch seine Umgebung auch geheimnisvoller Ort!

Besonders hat mir das Nordosteck gefallen. Hier befindet sich eine leichte Mulde, umrahmt von Bäumen; in der es sich bestens zur Ruhe kommen lässt und wo es besonders kraftvoll ist!

In der nahen Umgebung befinden sich noch ein Burgstall und eine keltische Viereckschanze aus der Latenézeit, sowie einige Hügelgräber. Es muss also früher ein besonderer Ort gewesen sein, der Wagesenberg.

Wagesenberg

In der nahen Umgebung befinden sich noch ein Burgstall und eine keltische Viereckschanze aus der Latenézeit, sowie einige Hügelgräber. Es muss also früher ein besonderer Ort gewesen sein, der Wagesenberg.

Video
Video Schanze Wagesenberg

Links
Schanze Wagesenberg (Wikipedia)
Burgstall Wagesenberg (Wikipedia)

Anfahrt
Zwischen Pöttmes und Augsburg geht es am Ortsende von Wagesenberg rechts nach Stuben ab. Dieser Straße folgt ca. 900 m, bis der Wald anfängt. Gleich am Anfang geht in einer leichten Linkskurve rechts ein Waldweg ab, an dessen Anfang man parkt. Dort ist der Wagesenberg bereits ausgeschildert.

Genauer Standort
Google: 48.569091,11.062796 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 28.05.2011 | Letztes Update 29.05.2011 | 3659 Aufrufe