„Pfifferling-Felsen“ im Buchenhüller Tal

Unscheinbar, von einem Waldweg zurückgesetzt, liegt eine markante Felsgruppe im Buchenhüller Tal. Vermooste Steine, verwitterte Bäume und bizarre Felsen mit einem einzeln stehenden (wegen seiner charakteristischen Form von mir genannten) „Pfifferling-Felsen“. Auf dem Plateau dieses Felsens ist man angekommen. Ruhe, Kraft und eine geheimnisvolle Mystik lassen einen dort in Frieden verweilen.

Es sind nicht unbedingt die bekannten Namen, die aus einer bestimmten Stelle einen kraftvolle Ort machen. Vielmehr sollte jeder selbst nach den Kraftplätzen suchen, die ihm Kraft, Ruhe und Geborgenheit geben. Und gerade diese ganz persönlichen Kraftorte sind es, die einen ankommen lassen und innere Gelassenheit schenken. Ein eben solcher namenloser Ort ist dieser Felsen!

Anfahrt
Pfifferling-Felsen im Buchenhüller TalIn Walting fährt man in Richtung Rappertszell. Wenn von rechts Leonhradistr. kommt, fährt man gegenüber links in den Feldweg und dort sofort wieder links weiter. Dort befinden sich kleine Gebäude, nach denen man parkt. Dann läuft man auf den Wald zu und am Waldrand links an dem selben entlang. Dann folgt man dem Wanderweg schräg rechts in das Tal hinunter, an dessen Ende man auf eine Kreuzung trifft. Man überquert den Waldweg, auf den man gestoßen ist und läuft schräg links einen Waldweg hinein, der gleich am Anfang eine charakteristische Rechtskurve den Berg hinauf macht. Dort befindet sich die Felsgruppe rechts zurückgesetzt.

Genauer Standort
Google: 48.911529,11.278317 (Anleitung)
Google Earth: Download KMZ-File
GPS-Daten: Download GPX-File




 
Erstellt 03.09.2011 | Letztes Update 03.09.2011 | 3807 Aufrufe