Steinernes Kirchlein

Steinernes Kirchlein In der Nähe des Wackelsteins verzeichnen viele Wanderkarten das Kartensymbol für Kirche/ Kapelle, aber vergeblich wird der Wanderer hier ein gemauertes Gotteshaus suchen – vielmehr steht er an besagter Stelle vor einem mächtigen Gefüge abgewitterter Felsen.

Sie formen Türme und tiefe, teils begehbare Klüfte, die so aussehen, als wären sie von Zyklopenhand geschaffen worden. Solche Felsplatten bilden dabei auch eine raumartige Höhle, in die man durch einen Schlupfspalt hineingelangen kann und in der ein Eisenkreuz angebracht wurde. Angeblich hat ein Heimkehrer aus dem Zweiten Weltkrieg darin ein Birkenkreuz errichtet was aber später durch ein Kreuz aus Eisen ersetzt wurde.

Das könnte auch interessant sein
Ganz in der Nähe des Steinernen Kirchleins befinden sich noch zwei sehr beeindruckende Sehenswürdigkeiten, nämlich der »Raumschiff-Felsen und der »Wackelstein.

Anfahrt
ThurmannsbangIn Solla (bei Thurmannsbang) folgt man der Straße weiter nach Loh und fährt durch den Ort durch. Ca. 150 m nach dem Ortsende sieht man in einer Talsenke bereits die Ausschilderung “Wackelstein”. Dort parkt man, folgt dieser Wegweisung und kommt auf dem ersten Weg schräg links den Berg hinauf und kommt an den Wackelstein. Vor dem Wackelstein folgt man der Wegweisung 61 zum Steinernen Kirchlein. Nach ca. 350 m führt dieser Weg den Berg hinab und folgt der Wegweisung. Alternativ erreicht man das Steinerne Kirchlein über die Wanderwege Nr. 61, Ausgangspunkt Thurmansbang und Nr. 84, Ausgangspunkt Entschenreuth bei Saldenburg. (Zum Vegrößern bitte den Plan klicken)

Genauer Standort
Google: 48.793973,13.312939 (Anleitung)




 
Erstellt 20.11.2013 | Letztes Update 25.11.2013 | 2133 Aufrufe