Steinkreis bei Hinterettenberg

Es ist ein wunderbarer Ort, der Steinkreis bei Hinterrettenberg. Nahezu achtlos laufen die Menschen bei ihren Wanderungen an ihm vorbei, obwohl er schon früh gut erkennbar ist. Aber dazu müsste man ja einen Umweg machen und das nimmt man nicht in Kauf – man hat ja schließlich etwas vor.

Rainer Limpöck beschreibt diesen Steinkreis in seinem Buch „Magisches Berchtesgadener Land“ (Tour 43):

Innerhalb und auch außerhalb des Kreises herrschen starke positiv auf­bauende (Erd-)Energien, die für das persönliche Wohlbefinden genutzt werden können. Gebete und Meditationen erfahren an so einem Ort eine deutliche Unterstützung. Die Nähe des Steinkreises am Bachufer zum Element Wasser fördert eine wahrhaft elementare Erfahrung.

Vielleicht bin ich etwas zu wenig empfindsam für diese Erfahrung, aber es ist ohne Frage ein wohltuender Ort mit positiver Ausstrahlung.  Wer sich dort niederlässt und in der wirklich überaus kraftvollen Gegend am Fuße des Untersbergs zur Ruhe kommt, wird die Ausstrahlung dieses wunderbaren Ortes spüren.

Empfehlung
Rainer Limpöcks Buch „Magisches Berchtesgadener Land“ beschreibt viele solcher kraftvollen Orte in der Gegend zwischen Bad Reichenhall, Berchtesgaden und dem Chiemgau.

Anfahrt
Von Marktschellenberg fährt man durch den Ort nach Ettenberg/ Maria Ettenberg. Nach dem Ortsende geht es denn Berg hinauf und nach ca. 3,9 km erreicht man einen auf der rechten Seite liegenden Parkplatz, wo man auch parkt. Dort geht man in den Wald und folgt der Wegweisung „Scheibenkaser/ Berchtesgadener Hochthron“. Nach ca. 400 m überquert man den Bach „Ludgraben“. Gleich nach der Brücke geht man links am Bach entlang etwas zurück und trifft direkt auf den Steinkreis.

Genauer Standort
Google: 47.682408,13.010333 (Anleitung)




 
Erstellt 14.10.2013 | Letztes Update 14.10.2013 | 2581 Aufrufe